Donnerstag, 17. September 2009

Stefan "the brain" Effenberg

Für seine Spitzfindigkeit und seinen Sachverstand ist Stefan Effenberg über die Grenzen bekannt. Das bewies er bereits im Doppelpass mit FC-Pressesprecher Christopher Lymberopoulos und "Ed Sharton" vom englischen Fernsehen. Auch Jahre später ist er sich für keine Peinlichkeit zu schade. Bravo, Stefan!

Kommentare:

Chineast hat gesagt…

Was juckt es die Eiche, wenn die Sau sich dran reibt!? Schon jetzt hat Poldi fast doppelt so viele Spiele fuer die Nationalmannschaft bestritten wie ein gewisser Herr Effenberg. Also, Ruhe da unten!

Anonym hat gesagt…

BILD: Assauer, Rapolder, Effenberg - warum werden Sie eigentlich ständig von allen kritisiert?

Podolski: „Ich bin sehr kritikfähig und nehme auch gerne Tipps und Ratschläge von Leuten an, die nicht nur mal gut Fußball gespielt, sondern in ihrem späteren Leben auch etwas erreicht haben. Aber nicht von Leuten, die viel Freizeit und Langeweile haben und für die u.a. der Name Podolski eine Plattform bietet.“

Jandalf hat gesagt…

Achja, sein Kleidungsstil (Ed Händy) in diversen Trash-Talkshows sagt doch eigentlich so ziemlich alles über ihn aus :D

Anonym hat gesagt…

Stefan wer?
Ach, der Lochschwager vom Strunz...HAHAHA!

Anonym hat gesagt…

Es ist mir absolut unverstaendlich, dass jemand, der fortwaehrend seinen niederen Intellekt durch unfundierte und unangebracht Polemik ausdrueckt, nach wie vor ein Mikrophon in die Hand gedrueckt bekommt!

Anonym hat gesagt…

Den Comment vom 19.09 finde Ich gelungen! Frage mich aber warum noch keine netter Bericht über den köstlichen Ausflug von Lehmann zu sehen ist. Irgendwas amüsantes wird man da doch finden oder?

Gruß

Kommentar veröffentlichen