Samstag, 18. April 2009

Daum befürwortet Boatengs Nationalmannschafts-Comeback

Für den 1. FC Köln bestritt Derek Boateng vor einigen Wochen gegen Bayer Leverkusen sein Debüt in der Startelf. Damit der ghanaische Mittelfeldspieler bald auch wieder bei seinem Nationaltrainer Milovan Rajevac Hoch in der Gunst stehen wird, wird Christoph Daum das Gespräch mit dem Trainer nach der aktuellen Saison suchen, das berichtet die Internetseite ghanaweb.com. Daum sei sehr glücklich mit Boatengs Entwicklung, der zuletzt enorme Fortschritte in Sachen Fitness gemacht habe, wird weiter geschrieben.

Boateng betritt bisher 17 Spiele für sein Heimatland, war auch bei der Weltmeisterschaft 2006 in Köln im Einsatz. "Wir haben uns sehr wohlgefühlt und durch diese Atmosphäre hatten wir mehr Selbstvertrauen während der WM-Spiele. Ich glaube, das ist der Grund, warum wir das erreicht haben, was wir erreicht haben", erklärte Boateng jüngst in einem Interview für das Geißbockecho. Im kommenden Jahr steht der Afrika-Cup in Angola an, der für Derek Boateng und die ghanaische Nationalmannschaft ein nächstes Highlight werden soll.

Kommentare:

megazonk hat gesagt…

Nach Dereks Leistung am Samstag braucht erst mal niemand befürchten, dass Boateng aufgrund des Afrikacups dem FC fehlen könnte.

Schwere Zeiten als FC-Fan - man hatte dieses Gefühl zwischen Wut und Hilflosigkeit schon fast ein wenig vergessen!

effzeh. hat gesagt…

Das sah natürlich sehr unglücklich aus bei dem Gegentreffer. Aber generell macht Boateng einen guten Eindruck. Wenn es noch etwas Zeit bekommt, wird er sicherlich eine Verstärkung für den FC werden.

Kommentar veröffentlichen