Montag, 9. März 2009

Japanischer Nationalspieler im Visier?

Nach Angaben aus den Niederlanden soll der 1. FC Köln Interesse an einer Verpflichtung des japanischen Nationalspielers Keisuke Honda (22) zeigen. Der offensive linke Mittelfeldspieler ist aktuell für VV Venlo (Niederlande) aktiv und erzielte bei 27 Einsätzen bereits 13 Treffer, zudem war er für sein Heimatland bei der Olympiade 2008 im Einsatz. Neben dem 1. FC Köln sollen besonders die niederländischen Top-Klubs Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven und Feyenoord Rotterdam um die Gunst des Mittelfeldspielers buhlen. Aus England sollen der FC Fulham und Bolton Wanderes ein Interesse angemeldet haben. Honda, der vor zwei Jahren aus Japan in die Niederlande wechselte, steht in Venlo noch bis 2011 unter Vertrag. Allerdings möchte der Japaner gerne zu einem größeren Klub wechseln. "Im April werden wir uns mit den Klubs unterhalten", erklärte Hai Berden, Präsident von VV Venlo.

Kommentare:

SnB hat gesagt…

nen Japaner haben wir definitiv noch nicht...

re-side hat gesagt…

Als ich Japaner gelesen habe, hab ich erstmal gedacht: "Naja, ob man den gebrauchen kann." Da er aber schon in einer europäischen Liga sein Können unter Beweis gestellt hat und weitere Clubs an ihm dran sind, vertraue ich unserer Scoutingabteilung!

effzeh. hat gesagt…

Scheint über ein großes Talent zu verfügen, der Herr Honda. Sein Trainer in Venlo preist ihn übrigens als "besten Mittelfeldspieler der Niederlande". Wie auch immer, seine Spiel- und Schusstechnik erinnert irgendwie an eine Mischung aus David Beckham und Brian Laudrup. Könnte man nicht viel falsch mit machen. Aber die Konkurrenz scheint nicht klein zu sein.

Kommentar veröffentlichen