Montag, 31. August 2009

Chance Länderspielpause

Zugegeben: Mit einem Punkt aus vier Spielen ist der 1. FC Köln denkbar ungünstig in die aktuelle Spielrunde gestartet. Einiges hätte besser laufen können. Aber sollte man deshalb schon am Geißbockheim den Kopf in den Sand stecken und Abstiegsszenarien beschwören? Keineswegs. Zwar besteht kein Grund, die aktuelle Lage schön zu reden, aber dennoch ist sie auch sicherlich nicht so aussichtlos, wie sie teilweise gesehen wird. Zur Erinnerung: Im letzten Jahr hatte der 1. FC Köln zum gleichen Zeitpunkt lediglich drei Punkte mehr auf dem Konto (Auswärtssieg beim Absteiger Karlsruhe) und hielt die Klasse anschließend problemlos.

Auch im diesen Jahr hat der 1. FC Köln natürlich noch alle Chancen, eine erfolgreiche Runde zu spielen. Dazu gilt es im Verein weiterhin die Ruhe zu bewahren und die Mannschaft um Zvonimir Soldo arbeiten zu lassen. Von der anvisierten Achse um Mondragon - Geromel - Petit - Maniche - Podolski - Novakovic konnte bisher kein (!) Spieler beschwerdefrei trainieren, alle Leistungsträger wurden durch größere oder kleinere Verletzungen zurückgeworfen. Aufgrund der anstehenden Länderspielpause eine ideale Möglichkeit für die FC-Spieler, etwaige Rückstände aufzuarbeiten und topfit in das Heimspiel gegen den FC Schalke 04 zu starten. Eine komfortbale Situation, die es beim FC in dieser Form bisher noch nicht in der aktuellen Saison gegeben hat.

Da der Kader zudem unverändert blieb, bietet das vor allem für junge Spieler wie Schorch, Chihi, Pezzoni oder Yalcin die Möglichkeit, sich in den Vordergrund spielen. Sie bekommen vom FC das Vertrauen geschenkt. Ihre potenziellen Positionen wurden nicht durch externe Neueinkäufe besetzt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Genau richtig.... hoffentlich verletzt sich keiner bei den Länderspielen!!!!

Anonym hat gesagt…

Ausserdem haben wir die folgenden vier Spiele noch lange nicht verloren! Oder wie seht ihr das?

Anonym hat gesagt…

gegen schalke sollte zuhause was drin sein, überzeugend waren sie gegen freiburg nicht.

Kommentar veröffentlichen