Samstag, 16. Mai 2009

Daum in Rio de Janeiro: Luciano soll vermitteln

Fabio Luciano, als Spieler ist der Brasilianer den meisten FC-Fans in keiner guten Erinnerung. Christoph Daum holte den Innenverteidiger in der Saison 2006/07 aus Istanbul zum 1. FC Köln. Nachdem der Aufstieg damals allerdings verspielt wurde, wechselte der heute 34-Jährige fluchs wieder in seine Heimat. Dennoch kann der Brasilianer sich im Nachhinein noch als wichtiger Mann für den FC erweisen!

Denn wie die brasilianische Ausgabe des bekannten 'Entertainment and Sports Programming Network' (ESPN) berichtet, soll Luciano als "Türöffner" für Christoph Daum bei den Stars von Flamengo Rio de Janeiro dienen. Daum kennt Luciano aus den gemeinsamen Zeiten in Istanbul und Köln, der Brasilianer, der selber für Flamengo aktiv ist, hat beste Kontakte zum brasilianischen Spitzenklub. Am vergangenen Mittwoch beobachtete Christoph Daum nach Angaben von ESPN bereits die Partie von Flamengo gegen S.C. International (0:0), wo Stars wie Júan, Ipson, Airton (Flamengo) oder Nilmar (International) ihr Können zeigten. Luciano, der momentan seine aktive Karriere ausklingen lässt, möchte nach seiner Laufbahn als Spielervermittler tätig werden. Dies könnte für den Brasilianer nun schneller gehen als gedacht. Und für den FC könnte sich Fabio Luciano so doch noch als später Glücksgriff erweisen.

Unterdessen wird auch in der portugiesichen Bwin-Liga weiter beobachtet, wo die Rheinländer einst mit Pedro Geromel einen wahren Glücksgriff landeten. Hier soll besonders der zentrale Mittelfeldspieler Rúben Micael (22, Funchal) von Interesse sein, schreibt Record.

Keine Kommentare:

Kommentar posten