Samstag, 2. Mai 2009

Reden ist so wichtig. Immer.

"Manchmal komme ich von einem harten Tag nach Hause und bin so kaputt, dass ich mich nur noch vor die Glotze hängen kann. Ich find's klasse, dass es so eine Sendung gibt. Reden ist so wichtig. Immer. Und so viele Menschen haben niemanden, mit dem sie ihre Probleme bereden können", schwärmt FC-Präsident Wolfgang Overath über die Talksendung mit Jürgen Domian.

Ob der Präsident auch diese Woche wieder eingeschaltet hat, ist nicht überliefert. Wohl bekannt ist allerdings, dass sich Overath in bester Moderatormanier seine Talkgäste einfach selber eingeladen hat. Einzelgespräche mit jedem FC-Profi standen auf dem Programm. Welche Problemchen die Spieler ihrem Gastgeber dabei beichteten, konnte natürlich nicht mitverfolgt werden. Aber vielleicht hatte Wolfgang Overath ebenso wie sein Lieblingstalker die richtige Wortgewahl gefunden und konnte den Profis entscheidend weiterhelfen, sodass eine Blockade bei den Spielern, sollte sie denn bestehen, gelöst werden und in positives Denken umgemünzt werden konnte. Sollte der FC am Sonntag gegen den SV Werder Bremen es tätsächlich wieder schaffen, einen Heimsieg zu laden, dann sollte es auch heißen: Danke, Wolfgang Overath. Und danke, Jürgen Domian. Reden ist so wichtig. Immer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten