Freitag, 12. Juni 2009

Zvonimir Soldo: "Ich gehe meinen eigenen Weg"

Gerade wurde Zvonimir Soldo als Trainer des 1. FC Köln auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Dabei gab der 41-jährige Kroate schon einen Einblick in seine Arbeitsweise, die man in Zukunft beim FC erwartet werden kann.

Soldo beschreibt sich als ruhigen sachlichen Typen, der sich selber als Arbeiter sieht. Zudem ist er ein sehr kommunikativer Trainer, der den intensiven Austausch mit seinen Spielern suchen wird. Mit Kapitän Novakovic und Lukas Podolski hat er bereits gesprochen. Soldo legt großen Wert auf die Disziplin im Kader und beschäftigt sich gerne mit Taktik und Strategie. Da er als Spieler bereits ei
n echter Leader war, kann man dies auch bei seiner Trainingsarbeit erwarten, erklärte Soldo.
In der kommenden Saison wird der FC mit einem Zwei-Mann-Sturm antreten, wobei im Mittelfeld mehrere Systeme denkbar sind, darauf legt sich Soldo bereits fest. Bei einem Spielsystem mit einem Sechser und einem Spielmacher (also die Raute) kann er sich vorstellen, dass Lukas Podolski den zentralen Part hinter den Stürmern einnehmen kann. Sollten zwei Sechser eingesetzt werden, werden zwei "Spielmacher" die Halbpositionen im offensiven Mittelfeld besetzen. Angesprochen auf den kroatischen Spielmacher Anas Sharbini (22) gab Soldo zu, dass er ihn damals schon zu Zagreb lotsen wollte. Er scheint nun eine interessante Option für den FC zu sein. Generell sollen die Neuverpflichtung den Kader qualitativ weiterbringen, in der Breite soll es daher keine quantitativen Verstärkungen geben.

Sein Ziel ist es, mehr Punkte als in der vergangenen Saison zu holen und den FC wieder zu einer "Heimmacht" zu machen. Selbstbewusst präsentierte er sich zudem, als er auf Christoph Daum ansprochen wurde. Zwar genieße Daum ein hohes Ansehen bei ihm, aber er gehe "seinen eigenen Weg", erläuterte Soldo zum Abschluss der Pressekonferenz.

Einige O-Töne im Wortlaut könnt ihr euch beim Spielbeobachter durchlesen.

(Screenshot: center.tv)

Kommentare:

mars (spielbeobachter) hat gesagt…

Tz. Du warst zwei Minuten schneller. ;)

Effzeh. hat gesagt…

Dafür hast du schöne O-Töne, hab' es verlinkt.

mars (spielbeobachter) hat gesagt…

Dito.

Kommentar veröffentlichen