Donnerstag, 9. Juli 2009

Gérémi und M'Bami im Anflug?

Lange war es still um die potentiellen Neuzugänge für den 1. FC Köln, heute platzte die Bombe. Nach Meldungen aus Frankreich steht der FC vor der Verpflichtung der beiden kamerunischen Nationalspieler Gérémi (30, Rechtsverteidiger, Newcastle United) und Modeste M'Bami (26, defensives Mittelfeld, zuletzt Olympique Marseille). Vor allem Gérémi wäre ein wahres "Schwergewicht" für die Geißböcke. Der Kameruner spielte bereits beim FC Chelsea und bei Real Madrid, wurde mit den Madrilenen Champions-League-Sieger (2000 und 2002) und spanischer Meister (2001 und 2003). Sein Landsmann M'Bami gewann mit seinem vorherigen Verein Paris St. Germain 2004 und 2006 den französischen Pokal. Nach Angaben ihres Beraters im seriösen Fachblatt "Football France" habe man mit dem 1. FC Köln bereits eine Einigung erzielt.

Kommentare:

effzeh. hat gesagt…

Mittlerweile via Express dementiert:

(...) "Es gibt keinen Kontakt", sagt sowohl Manager Michael Meier als auch Berater Klaus Funk. (...)

Komisch eigentlich, gilt "Football France" dort doch als die Bibel des Fußballs...

Anonym hat gesagt…

Es wäre zu schön um war zu sein. Diese beiden Herren würden uns bestimmt nach vorne bringen, aber leider wurde ja von Meier wieder einmal alles dementiert.

Hätte mich auch sehr gewundert da Gérémi noch unter Vertrag steht.

Gérémi bis 30.06.2010 und sein Marktwert wird auf 2,5 Mio's geschätzt.

M'Bami ist zwar Ablösefrei da er keinen Vertrag mehr hat, aber er hat einen Marktwerk von 4,2 Mio's und wenn er sich wirklich doch noch für den FC entscheiden sollte, dann wäre er wirklich wieder ein Europäisches-Schnäppchen :-)


Weitere FC-News auf meinen Twitter-Blogg: Divemaster_Mike

Anonym hat gesagt…

Newcastle ist aber abgestiegen, ich würde es realistisch finden wenn er günstig den Verein verlassen könnte.

Kommentar veröffentlichen