Dienstag, 3. Februar 2009

Lukas vorne, Lukasz hinten?

Nach Informationen des Express wurde dem 1. FC Köln der talentierte polnische Nationaltorhüter Lukasz Fabianski (23, Arsenal London) für die kommende Saison angeboten. Wäre eigentlich kein schlechter Schachzug für den FC: Vorne würde Lukas Podolski für die nötigen FC-Treffer sorgen und hinten hält dann Lukasz Fabianski den Kasten sauber. Mal abwarten, ob sich die Gerüchte verhärten und sich Faryd Mondragon in der kommenden Saison einem Zweikampf um die Nummer eins im FC-Tor gegenüber sieht.

"Ich halte von ihm sehr, sehr viel! Ich würde zwar jetzt nicht so weit gehen und in ihm einen Spieler der Qualität Adler sehen, aber er ist ein hoch veranlagter, moderner Schlussmann. Ich gebe auch gerne zu, dass ich ihn mag weil er absolut in mein persönliches Torwart-Bild passt. Größe und Athletik stimmt, sehr reaktionsstark und kann mitspielen. Diese Fähigkeiten gilt es natürlich auf die europäischen Topligen zu übertragen", beurteilt Kenner "bljage" aus dem FC-Forum den polnischen Keeper.

Einige Spielsequenzen gibt es hier zu sehen:

1 Kommentar:

Pero hat gesagt…

Ich denke auch, dass sich der FC auf der Torhüter-Position verstärken muss. Mondragon ist zwar ein guter Schlussmann, spielt aber leider nicht konstant gut. Zudem will sich der FC mittelfristig im oberen Drittel der Tabelle wiederfinden. Dafür müssen sie auf allen Positionen doppelt und qualitativ ausgeglichen besetzt sein. Lukasz Fabianski scheint auf den ersten Blick eine gute Alternative zu sein.

Kommentar veröffentlichen